Bergtouren


Jedes Zimmer, jeder Balkon im Urschnerhof bietet einen grandiosen Ausblick auf die umliegenden Berge: Bärenkopf, Stanserjoch, Dristenkopf, Sonnjoch, Rofangebirge… und fast alle können mit oder ohne Hilfe der Bergbahnen erstiegen werden – etwas Kondition vorausgesetzt.

Es sind zu viele Möglichkeiten, um sie an dieser Stelle alle vorzustellen. Eine kleine Auswahl haben wir trotzdem für Sie erarbeitet:

 

Bärenbadalm (1.457 m) - Bärenkopf (1.991 m) - Weißenbachsattel (1.695 m)

Mit der Karwendelbergbahn auf den Zwölferkopf und dann zur Bärenbadalm. Von dort geht es ansteigend bis zum Gipfel des Bärenkopfes. Der Abstieg kann über den im oberen Drittel links abzweigenden Steig zum Weißenbachsattel erfolgen. Von dort geht man wieder zur Bärenbadalm oder Richtung Seespitz.
Gehzeit mit Bergbahn: ca. 2.5 Stunden, mittelschwer
Gehzeit ohne Bergbahn: ca. 4 Stunden, mittelschwer

 

Pertisau - Feilalm (1.380 m)

Von der Mautstelle am Eingang der Karwendeltäler wandert man auf der Mautstraße an der Pletzachalm vorbei weiter Richtung Gernalm. Links abzweigend erreicht man über einen Forstweg die Feilalm.
Gehzeit: ca. 2 Stunden, leicht

Man kann auch von der Mautstelle ein Stück auf der Mautstraße Richtung Pletzachalm wandern und nach ca. 500 m den links abzweigenden Steig zur Feilalm nehmen.
Gehzeit: ca. 1.5 Stunden, leicht

 

Pertisau - Seebergspitze (2.085 m)

Hinter dem Parkplatz der Achenseeschifffahrt führt der Waldweg in vielen Kehren bis zum Hochried, einem schönen Aussichtsplatz. Weiter geht es stark ansteigend zur Südflanke der Seebergspitze, wo man anschließend die Latschenfelder durchquert und so über einen Grat zur Seebergspitze gelangt.
Gehzeit: ca. 3 Stunden, mittelschwer

Von dort kann man weiter zur Seekarspitze und Seekaralm nach Achenkirch wandern. Dieser Übergang ist jedoch nur geübten Berggehern zu empfehlen.
Gehzeit: ca. 5 Stunden, schwer

 

Gern Alm (1.172 m) - Plumssattel (1.669 m) - Plumsjochhütte (1.630 m)

Von der Gern Alm wandert man in Serpentinen auf einem ansteigenden Weg zum Plumssattel und anschließend auf einem leichten Weg zur Plumsjochhütte.
Gehzeit: ca. 1.5 Stunden, mittelschwer